Informationen zum betrieblichen Rechnungswesen - Schwerpunkt Finanzbuchhaltung

Mandantenstamm |  Grundlagen |  Stammdaten |  Buchen |  Zahlungsverkehr |  Auswertungslisten |  Mahnwesen |  Umsatzsteuervoranmeldung |  Bilanz, GuV und BWA |  Bildschirmauskunft |  Periodenabschluss |  Jahresabschluss |  Anlagenbuchhaltung |  Weitere Zusatzpakete |  Datenpflege |  Datensicherung

Startseite > Buchhaltungsprogramm > Periodenabschluss

Einsatz eines Buchhaltungsprogramms - Periodenabschluss der Classic Line von Sage

Anzeige

Wenn alle Buchungen für eine Periode erfolgt sind und diese Buchungen auch journalisiert wurden, kann diese Periode abgeschlossen und somit gesperrt werden. Abgeschlossene Perioden können nicht mehr bebucht werden. Sind nachträgliche Buchungen in bereits abgeschlossenen (gesperrten) Perioden notwendig, müssen alle bereits abgeschlossenen Perioden wieder entsperrt werden. Damit werden alle alten Ausdrucke (Buchungsjournal und Kontenblätter) ungültig. Alle Listen und Auswertungen müssen für das gesamte Buchungsjahr neu erstellt werden.

Für den Druck des Info-Buchungsjournals und der Info-Kontenblätter ist kein Periodenabschluss notwendig.

Das gedruckte Buchungsjournal ist zusammen mit den gedruckten Kontoauszügen das Rückgrat jeder ordnungsgemäßen Buchführung. Auf dem Ausdruck des Buchungsjournals erscheinen immer die letzten erfassten, aber noch nicht gedruckten Buchungen der aktuellen Buchungsperiode in der Reihenfolge, in der die Buchungen erfasst wurden. Der Ausdruck ist zwingend erforderlich, um anschließend endgültige Kontenblätter drucken zu können. Die Journalseiten werden während eines Buchungsjahres fortlaufend durchnumeriert.

Die Classic Line bietet zwei Wege an:

Journalisieren der Buchungen und anschließender Periodenabschluss Abschluss mit Buchungen journalisieren
1. Druck des Buchungsjournals über
Finanzbuchhaltung - Buchen - Buchungsjournal - Buchungen journalisieren
2. Periodenabschluss über
Finanzbuchhaltung - Abschluss - Periodenabschluss - Periodenabschluss
Finanzbuchhaltung - Abschluss - Periodenabschluss - Abschluss mit Buchungen journalisieren
Hier werden in einem Durchgang Buchungen journalisiert und Perioden gesperrt.

Der Druck der Kontenblätter ist erst dann möglich, wenn die Buchungen journalisiert wurden und die Periode gesperrt ist. Der Druck der Kontenblätter kann auch erst nach Abschluss der 12. Periode erfolgen. Die Kontenblätter müssen ebenso wie das Buchungsjournal sorgfältig aufbewahrt werden.

Perioden entsperren

Sind in bereits abgeschlossenen (gesperrten) Perioden noch Buchungen zu tätigen, müssen alle bereits abgeschlossenen Perioden wieder entsperrt werden.
Finanzbuchhaltung - Abschluss - Periodenabschluss - Perioden entsperren

Anschließend können in allen Perioden neue Buchungen erfasst werden. Die bereits erfassten Buchungen bleiben unverändert bestehen, die Salden werden mit jeder neuen Buchung fortgeschrieben. Alle Listen und Auswertungen müssen für das gesamte Buchungsjahr neu erstellt werden. Ab der Periode 1 müssen damit alle Auswertungen, Steuermeldungen, die Kontenblätter und das Buchungsjournal neu erstellt werden.

Anzeige


Bücher bei Amazon zum Thema Finanzbuchhaltung

© 2009-2011 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap)