Buchen von Bankauszügen (Kontoauszügen)

Anzeige

Die Bank stellt aus ihrer eigenen Buchhaltung einen Auszug des dort geführten Kundenkontos in Form eines Bankauszugs zur Verfügung. Bei jeder Buchung die auf einem Bankauszug (Kontoauszug) beruht muss das Bankkonto angesprochen werden.

Buchungen auf dem Bankkonto werden im SKR04 auf dem Sachkonto 1800 und im SKR03 auf dem Sachkonto 1200 ausgewiesen. In der Praxis werden natürlich Unterkonten angelegt. Für jedes Bankkonto des Unternehmens muss es auch ein entsprechendes Sachkonto geben. Der Kontenrahmen hat dafür ausreichend Platz:
SKR04: 1810 Bank 1, 1820 Bank 2, 1830 Bank 3, ....
SKR03: 1210 Bank 1, 1220 Bank 2, 1230 Bank 3, ....

Als erstes ist zu klären, auf welcher Seite das Bankkonto anzusprechen ist.

Die auf dem Bankauszug mit Soll bezeichneten bzw. mit einem "-" (Minus) versehenen oder auf der linken Seite gemachten Buchungen, sind Ausgänge (Minderungen des Bankkontos, Belastungen, Auszahlungen).
In diesem Fall muss das Bankkonto des Unternehmens im Haben angesprochen werden.

Die auf dem Bankauszug mit Haben bezeichneten bzw. mit einem "+" (Plus) versehenen oder auf der rechten Seite gemachten Buchungen, sind Eingänge (Mehrungen des Bankkontos, Gutschriften, Einzahlungen).
In diesem Fall muss das Bankkonto des Unternehmens im Soll angesprochen werden.

Da die Bank nur ihre eigene Sichtweise darstellt, sind die Aufzeichnungen für die Buchhaltung spiegelbildlich zu lesen. Ein Haben auf dem Bankauszug bedeutet Bankkonto im Soll ansprechen und ein Soll auf dem Bankauszug bedeutet Bankkonto im Haben ansprechen.

Jetzt muss noch geklärt werden, welches Gegenkonto anzusprechen ist.

Buchungsfälle unter Einbeziehung des Bankkontos:

Beispiel zum Zahlungseingang von Kunden

Bei einer sofortigen Bezahlung des Kunden haben wir keine Forderung an den Kunden. Zu Forderungen kommt es immer, wenn wir den Kunden Zahlungsziele einräumen.

Begleicht der Kunde Müller (Debitor 10001) seine Schulden in Höhe von 1.190 € durch Banküberweisung, muss das buchhalterisch erfasst werden.
Wenn kein Skontoabzug durch den Kunden vorgenommen wurde, lautet der Buchungssatz:

Buchung im SKR04
Bank 1800 an Debitor (10001) 1.190 €

Buchung im SKR03
Bank 1200 an Debitor (10001) 1.190 €

Anzeige

Beispiel zum Zahlungsausgang an Lieferanten

Wenn wir unseren Einkauf sofort bezahlen haben wir keine Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten. Zu Verbindlichkeiten kommt es immer, wenn wir durch Lieferanten Zahlungsziele eingeräumt bekommen.

Begleichen wir unsere Schulden gegenüber dem Lieferanten Pappe (Kreditor 70001) in Höhe von 119 € durch Banküberweisung, muss das buchhalterisch erfasst werden.
Wenn wir keinen Skontoabzug vorgenommen haben, lautet der Buchungssatz:

Buchung im SKR04
Kreditor 70001 an Bank 1800 119 €

Buchung im SKR03
Kreditor 70001 an Bank 1200 119 €

Hier finden Sie Beispielaufgaben zur Bildung von Buchungssätzen!
Es öffnet sich ein extra Fenster zur Abarbeitung der Aufgaben. Wenn Sie das Fenster schließen, ist diese Seite wieder aktiv.
Die Anzahl der Aufgaben wird ständig erweitert.

Anzeige

© 2009-2016 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Buchführungslexikon